Synsopsis
Mit Krone und Kamera Das Heimkino der Welfen

Heimkino vor achtzig Jahren: Als damals die ersten Amateurfilmkameras auf den Markt kamen, konnten zahlungskräftige Zeitgenossen ihr Privatleben erstmals in laufenden Bildern dokumentieren. Zu den Nutzern dieses neuen technischen Spielzeugs gehörten die Welfen, Sprösslinge des ehemaligen Königshauses Hannover mit Familiensitz im österreichischen Gmunden.

Das Material dokumentiert eine spannende Familiengeschichte zwischen privater Idylle und weltpolitischem Geschehen: Krieg, Revolution und Flucht ins österreichische Exil, Leben im Nationalsozialismus und danach. Der Film begibt sich außerdem auf Spurensuche an die Orte der Familiengeschichte und ergänzt mit historischen Bildern und Wochenschaufilmen das private Filmmaterial. Prinz Heinrich von Hannover kommentiert die Familien- und Zeitgeschichte.